Der traditionelle Lunziger Bauern und Trödelmarkt

Dieses Jahr findet der traditionelle Lunziger Bauern- und Trödelmarkt wieder am letzten Wochenende im Juli, dem 30. und 31.07.2016 statt. Als zentraler Ansprechpartner steht Ihnen Herr Thomas Scheffel zur Verfügung. Nutzen Sie die hier angegebenen Kontaktdaten oder schreiben Sie direkt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zum Lunziger Markt nur für Händler mit Neuwaren auf der Webseite http://www.lunzig-markt.de erfolgen muss. 

Alles Wissenswerte zum Lunziger Markt.

lunziger markt 2012 5 20130427 1123761733
Lunzig hatte dereinst eine dem "Heiligen Jacobus" geweihte Kapelle. Vor der Reformation wurde am 25. Juli, dem Tag des "Heiligen Jacobus" für die Herrschaften der Lunziger Rittergüter eine Messe gelesen. An diesem Tag wurde in Lunzig Jahrmarkt abgehalten, wo es zu kaufen gab, was die Dorfbewohner für Haus und Feldwirtschaft brauchten.

Besondere Bedeutung hatte der Gesinde- und Viehmarkt. Das Markttreiben fand auf dem kleinen Dorfplatz an der Linde statt. Der Lunziger Bauern und Trödelmarkt kann auf eine sehr lange Tradition, die bis ins 16. Jahrhundert reicht, zurückblicken, denn in den Akten der Greizer Herrschaft findet man Notizen zum Lunziger Markt, z. B. zu den Schankrechten.

lunziger markt 2015 markttag 2 20150726 1840648288

Mit wenigen Unterbrechungen wird der Lunziger Markt seit 1960 wieder jährlich gefeiert und schon in den 80 er Jahren wurden oft mehr als 2000 Besucher gezählt. Am Marktwochenende wird der gesamte Durchgangsverkehr lahm gelegt; die Trödler, Verkäufer, Handwerker und Schausteller platzieren ihre Stände rechts und links der Dorfstraße und mittendurch wälzt sich der Besucherstrom. Die Gäste bekunden jedes Jahr ihr reges Interesse und auch traditionell angestammte Händler kommen jährlich wieder. So können die Marktmeister in ihren hübschen historischen Kostümen auch gute Einnahmen verzeichnen.

Im Jahr 2003 befanden sich 125 Stände - eine Rekordmarke - auf dem Markt. Unter den Anbietern handelten 56 "echte" Trödler mit ihren Waren und der Zuspruch steigt jährlich. Auch die Marktschreier, die mit Fisch, Käse, Nudeln oder Blumen handeln, sind in den letzten Jahren verstärkt vertreten. Von Aal bis Zuckerwaren ist fast alles zu haben, was das Herz begehrt. Und auch die Kinderherzen schlagen höher, wenn sie von Modellbahnen und Booten, tuckernden Traktoren, von Rummel und Eiswagen in ihren Bann gezogen werden. Die Organisatoren des Lunziger Marktes der Feuerwehrverein Lunzig e.V. hat alljährlich alle Hände voll zu tun. Die Feuerwehren Hain/ Lunzig stellen Parklätze für die vielen Besucher bereit. Für Getränke, Kaffee, Kuchen und deftige Speisen ist natürlich auch gesorgt, dafür machen sich in all den Jahren die Mitglieder des Feuerwehrvereines, die Feuerwehren Lunzig und Hain sowie die Mitarbeiter der Gaststätte "Zur Linde" stark.

Jedes Jahr am letzten Wochenende im Juli verwandelt sich das kleine Dörfchen Lunzig in einen großen Jahrmarkt mit vielen tausend Gästen.